200 Jahre Hilter Mühle: eine gelungene Familienfeier

Wer sich für den Erhalt einer Mühle engagiert, weiß: An einem alten Gemäuer ist immer etwas zu tun – und es ist immer ein Zuschussgeschäft. Doch wenn es etwas zu feiern gibt, dann darf man das mal getrost beiseite schieben. So feierten alle, die sich für die Hilter Mühle (für Kenner: die Dürkensche Mühle) in Lathen engagieren, am Wochenende ein Familienfest auf dem Hilter Berg. Höhepunkte an zwei sonnigen Tagen waren ein historisches Riesenrad, der Besuch einer Majestät und Buchweizen.

Buchweizen? Auf dem weitläufigen Mühlengelände steht nahe dem Eingang die Gastronomie “Hilter Mühle”, frisch auf Vordermann gebracht und betrieben von Patrick Bruns gemeinsam mit seiner Frau Lisa. Empfehlung von mir: Erst einkehren, dann die Mühle besichtigen. Die Preiselbeer-Buchweizen-Torte ist die beste ihrer Art mindestens im ganzen Emsland – ich schwöre!

Der Jubilar, ein Erdholländer mit zwei funktionstüchtigen Mahlgängen, erwies sich als Magnet für Familien. Mit großer Geduld und viel Herzblut erläuterten die ausgebildeten Freiwilligen Müller die Funktionweise der Mühle. Viele Besucher wagten sich die steile Treppe herauf, um das Mahlen mit Unterstützung des Motorantriebs zu erleben.

Am Sonntag stattete Ihre Majestät Johanna I., ihres Zeiches erste Kornkönigin Deutschlands, dem Mühlenfest einen Besuch ab. Die Tourismusfachwirtin aus Börger amtiert seit 2015 als Teil einer cleveren Marketingstrategie der Edelkorn-Brennerei Josef Rosche aus Haselünne. So gelangt Emsländer Schluck charmant bis zur EU-Kommission nach Brüssel…

Der Heimatbegriff wird in Deutschland wieder öffentlich kontrovers diskutiert. Die Initiatoren des Jubiläums-Mühlenfestes in Hilter haben gezeigt, wie unverkrampft das gehen kann: Ein Festzelt mit Live-Musik für die Großen, ein Riesenrad von 1902 und “Hau den Lukas” für die Kleinen, dazu Vorführungen traditionellen Handwerks, und mittendrin ein stolzes Stück Heimatgeschichte.

Ich wünsche “Glück zu! Loat de Möhl wäer draien!” Und als kleinenTrost für die Freiwilligen Müller, wenn das Engagement einmal schwerfällt, ein italienisches Sprichwort: “Bei Mühlen und Frauen fehlt immer irgend etwas.”

Alle Fotos:  © Detlef M. Plaisier
www.hilter-muehle.de
Hilter Mühlenlied: https://www.youtube.com/watch?v=XAA7b-DjEn4
Kopterrundflug: https://www.youtube.com/watch?v=NgA0_5N8XE0
Johanna I.: www.korn-koenigin.de